Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66
beates blog » Blog Archive » Wohnungssuche
Skip to Content »

beates blog » Wohnungssuche

 Wohnungssuche

  • Dezember 10th, 2010
  • 4:27 pm

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Die Wohnungssuche ist derzeit wirklich anstrengend für uns. Zum einen liegt das daran, dass wir natürlich nicht nur die potentielle neue Wohnung besichtigen, sondern auch die Gegend erkundigen. In Toronto will man nicht am falschen Eck wohnen, außerdem haben wir kein Auto und müssen immer schauen wie weit von der Wohnung der nächste Supermarkt ist.

Zum anderen funktioniert hier der Wohnungsmarkt ganz anders. Ein Makler z.B. bekommt sein Geld nicht vom Mieter, sondern vom Vermieter. Diese Berufsgruppe scheint hier kein einfaches Leben zu haben, jedenfalls nicht die Exemplare denen wir bisher begegnet sind. Bei einer erfolgreichen Vermittlung bekommen sie eine halbe Monatsmiete, außerdem ist der Wettbewerb hart. Die Wohnungen die wir bisher besichtigt haben werden alle zentral ausgeschrieben, ab dann gilt für alle Makler: Wer zuerst kommt mahlt zuerst. In einer Wohnung haben wir die Visitenkarten von 15 unterschiedlichen Maklern liegen sehen!

Dementsprechend ist es für uns zwar recht nett mit einem Makler zu arbeiten, aber es hat auch seine Nachteile. Man kommt in eine Wohnung, stellt Fragen – und der Gegenüber liest vom Blatt ab. Das reicht natürlich nicht um all unsere Fragen zu beantworten, dementsprechend fruchtet ein erstes Gespräch wenig.

Für uns ebenfalls sehr ungewöhnlich ist, dass neue Mieter in fast allen Fällen erst mal einen Vertrag über 12 Monate abschließen müssen. Im Notfall kann man sich einen Nachmieter suchen. Da wir eine möblierte Wohnung suchen gibt es für uns um diese 12 Monate fast keinen Ausweg, so ist eben leider der Markt.

Ebenfalls für Kopfschütteln sorgt, dass man die Miete per Scheck bezahlt, und zwar brav alle 12 Schecks entsprechend datiert im Voraus. Der Vermieter läuft dann offensichtlich jeden Monat zur Bank und reicht einen nach dem anderen ein. Wie bequem ein Dauerauftrag ist hat sich hier vermutlich noch nicht herumgesprochen. Aber wegen genau dieser Erfahrungen sind wir ja hierhergekommen. Wir sind gespannt was wir noch alles lernen müssen.

[Achim]

Want your say?

You must be logged in to post a comment.