Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66
beates blog » Blog Archive » Kälte-Update
Skip to Content »

beates blog » Kälte-Update

 Kälte-Update

  • Dezember 23rd, 2010
  • 2:23 pm

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Aus Euren E-Mails wird immer wieder klar, dass so mancher von Euch Kanada vermutlich mit Sibirien verwechselt. Doch wer meint, dass sich komplett Kanada unter einen zentimeterdicken Eisschicht befindet, irrt!

Hier in Toronto ist es erträglich, auch wenn man sich an die Kälte erst einmal gewöhnen muss. Aber der See hier hat den großen Vorteil, dass die Temperaturen selten unter -10 Grad tagsüber absinken, meistens pendeln die Temperaturen derzeit so um die -5 Grad herum. In der Sonne ist das wirklich auszuhalten, und ohne brauche auch ich Handschuhe. Inzwischen habe ich meine Fingerhandschuhe als Fehlkauf verbucht, und laufe wie Beate mit Fausthandschuhe im Canada-Design herum. Da habe ich schon mehr Probleme mit meiner Mütze, da ich immer wie Depp Jones aussehe, wenn ich sie absetze und die gegelten Haare platt herumliegen. Aber so groß ist die Not auch noch nicht, dass ich nun Ohrenschützer kaufen muss, die extra am Hinterkopf entlanglaufen. Vermutlich wird auch das noch kommen, genauso wie viele Frauen offensichtlich selbstverständlich in ihren Handtaschen schicke Schuhe fürs Büro oder für die Disco mitschleppen.

Der wärmste Ort in Kanada im Winter ist vielleicht Vancouver. Nach meinem Trip dorthin im Februar erscheint uns das allerdings als keine wünschenswerte Alternative. Zwischen 0 und 10 Grad (die Briefträger laufen in kurzen Hosen herum) sind zwar gar nicht so schlecht, wenn man hier im Wind steht und sich doch mal den Hintern abfriert. Aber Dauerbewölkung, seltenes Sonnenlicht und Regen statt Schnee? Dann doch lieber Fausthandschuhe kaufen!

Aber irgendwann im Januar vermutlich werden wir doch einmal ein Auto mieten und raus in die Schneewüste fahren. Hier in Toronto gibt es ja bisher kaum Schnee. Vor allem aber soll Beate einmal sehen, wie schräg es sich anfühlt wenn man mitten im Schneetreiben über einen Highway unterwegs ist. Das ist eine Erfahrung, die man einfach mal gemacht haben muss.

Derzeit jedenfalls können wir sagen dass wir es hier in Toronto recht gut erwischt haben. Zwar gibt es leider wenig Schnee und die Berge sind zu weit weg. Dafür ist es derzeit bei Euch in Deutschland regelmäßig kälter als hier. Obendrein liegt Toronto südlicher als Stuttgart, d.h. hier bekommt man mehr Tageslicht zu sehen. Das ist ein wirklich angenehmer Aspekt!

[Achim]

Want your say?

You must be logged in to post a comment.