Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66
beates blog » Blog Archive » Versorgungssicherheit
Skip to Content »

beates blog » Versorgungssicherheit

 Versorgungssicherheit

  • Januar 26th, 2011
  • 7:58 pm

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Diese Woche hatten wir für ca. 20 Stunden kein Wasser im Gebäude. Es fing damit an, dass der Wasserdruck stetig abnahm, bis schließlich kein kaltes Wasser mehr aus der Leitung kam. Damit war klar, dass wir nur noch nen Boilerinhalt zur Verfügung hatten.

Da vorher keine Warnung erfolgte, folgte natürlich erst einmal ein Anruf an die Gebäudeverwaltung. Die sagte uns dass die Stadtwerke am basteln sind, und bis ca. 16 Uhr alles abgeschlossen sein soll. Um es abzukürzen, wir hatten erst am nächsten Vormittag wieder Wasser, aber noch Glück im Unglück. Wir mussten am nächsten Tag nicht frisch geduscht ins Büro, keiner von uns kam verschwitzt aus dem Fitnessstudio heim. Beate lief noch kurz zum Supermark und kam mit Cola und einer 4-l Wasserflasche zurück, und so kamen wir gut über die Zeit. Andere in unserem Haus hatten es sicher schwerer.

Noch einmal schlimmer erwischt hat es ein Haus im Stadtteil North York. Dort wurden gestern um 14 Uhr Elektrikarbeiten begonnen. Um 18 Uhr waren diese zwar abgeschlossen, das Haus blieb aber dunkel. Die Feuerwehr konnte die Stromversorgung auch nicht mit einem Notstromaggregat wieder herstellen. Bei -8 Grad Außentemperatur blieb das Gebäude kalt, die Bewohner mussten in Notunterkünften untergebracht werden. Betroffen waren bis zu 1000 Menschen! Dann doch lieber ohne Wasser ;-)

[Achim]

Want your say?

You must be logged in to post a comment.