Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/gettext.php on line 66
beates blog » Blog Archive » Fast Food
Skip to Content »

beates blog » Fast Food

 Fast Food

  • März 24th, 2011
  • 12:26 pm

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/19/d29432735/htdocs/morlings/beatesblog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Nach über 4 Monaten habe ich vor kurzem den ersten Burger hier gegessen. Weil gerade nichts besseres auf unserem Weg lag hat MCDohf mal wieder etwas Geld von uns bekommen, und ich hab mir nen Quarterpounder ausgesucht. ¼-Pfünder sind in England und Nordamerika als größere Version der Standardburger ziemlich beliebt und ein echter Klassiker. Auf dem europäischen Festland nennt sich der „Burger Royal mit Käse“, weil das metrische System unter einem viertel Pfund Hackfleisch eine andere Menge alter Milchkuh versteht als der Queen das mal vorschwebte. Wer “Pulp Fiction” gesehen hat weiß das. Wer sich etwas besser mit MC Donalds auskennt weiß auch, dass der “Royal TS” kein Quarterpounder ist, sondern eine gepimpte Version davon. Das “TS” steht für “Tomate und Salad”.

Ehrlich gesagt hätte ich mir das sparen können, auch Beates Chicken MC Nuggets waren für die Füße. Ich dachte der Konzern hätte weltweit ein einheitliches Angebot und gleiche Qualität, aber die kanadische Version erschien uns wie ein billiger Abklatsch.

Beim nächsten Heißhunger auf Fast-Food sollten wir uns vielleicht wieder etwas stramm kanadisches aussuchen und eine Poutine essen. Das ist ein pervers klingende Mischung aus Fritten, Käse und Bratensoße, die es hier in zig Varianten und an quasi jeder Ecke gibt. Schmeckt gut! Ich werde wohl nie in die Verlegenheit kommen, aber sollte ich mir wirklich mal einen Winterspeck anfressen müssen werden Poutines sicher ein fester Bestandteil meiner Ernährung werden J

[Achim]

Want your say?

You must be logged in to post a comment.